Landsbyen på bjergsø

Geschichte Das Dorf am Bergsee (Dalen åf Søen) ist der Sitz eines Stammes aus dem Norden. Vor ca. 200 Jahren wanderten die Ahnen des Stammes nach Süden um neuem Lebensraum zu finden. Sie folgtem dem Fluss im Süden (Floden i Syd) durch das Nebelgebirge und gelangten schließlich zu einem See,…

Weiterlesen

Die Stadt Havenstatt

Name: Havenstatt Herrscher: Jarl Ludwig Halvarsson Beinamen: Tor des Nordens Größe: 3500 Einwohner Besonderheiten: Größter und ältester Hafen von Falkenstayn, weit bekanntes Waisenhaus der Edlen Eleonore Die altehrwürdige Stadt ist die älteste Stadt der und war ursprünglich ein Kriegshafen, der dazu diente Soldaten in den Norden zu schiffen, um die…

Weiterlesen

Die Baronie Flusstal

Flusstal wird von Rhenja Aschrasdottir regiert. Zentral in der Baronie findet sich die gleichnamige Hauptstadt direkt an der . Das Land und Geographie der Baronie Am Unterlauf der Jöta, die örtliche Lebensader und Handelsweg ist, liegt das breite Flusstal, eine der wichtigsten Kornkammern des . Große Weizenfelder prägen das Bild….

Weiterlesen

Stadt Flusstal

Name: Flusstal Herrscher: Baronin Rhenja Ashrasdottir Beinamen: die Kornkammer Falkenstayns Größe: 1000 Einwohner Besonderheiten: Kornkammer Falkenstayns Wappen: Goldene Ähre auf blaugrün geteiltem Grund Die Geschichte beginnt während der Eroberung des Nordens durch das . Ob seiner offenen Grenzen und Bodens, der den Festungsbau schwierig macht, erlaubte das Flusstal den Wilden…

Weiterlesen

Elvarson’s Brache

Elvarson’s Brache ist der volksmündliche Name eines Landstrichs im Norden der der , der von Truppen unter dem Kommando von Brynjar Elvarson, Sohn des Jarls von Halgarsfjord in Brand gesteckt wurde. Geographie Die Nordgrenze der Ostmarschen war ein Moor, in dem Torf als Brennmaterial abgebaut wurde. Das flache und weitestgehend…

Weiterlesen

Der bucklige Riese

aus „Volkstümliche Erzählungen von Noras“, festgehalten von Ásgeirr Hinrichson Einst lebte ein Riese in Noras; lange bevor die ersten Siedler im Osten landeten. Der Riese liebte die Sonne, das Geschenk des Gottes Bearon, und lief jeden Tag dem Gestirn hinterher im Verlangen, es zu ergreifen und für sich zu beanspruchen….

Weiterlesen

Der Buckel

Die nördliche Grenze der liegt in der Meerenge, die den Norden von Noras vom Süden trennt. In der Baronie der wird das Gelände von Moor- und Marschlandschaften geprägt. Westlich davon befindet sich ein Felsmassiv, das einer Mauer gleich den Verkehr über Land kanalisiert und nur die durch die Ostmarschen als…

Weiterlesen

Reetburg am See

Reetburg am See ist eine Stadt in den von . Lage Reetburg liegt im Westen der Ostmarschen am Fuße des , am Ufer eines kleinen Sees, der aus den Quellen des Bruchwaldes im Norden gespeist wird. Im See beginnt der Schiffsgraben, der breiteste Entwässerungskanal der Baronie, der durch Heiderstatt bis…

Weiterlesen

Myrrstedt

Myrrstedt ist die Hauptstadt der von und Sitz von Baron Thedor von Myrr. Lage Myrrstedt liegt im Südosten der Baronie und befindet sich, wie alle größeren Siedlungen der Ostmarschen, an der von . Das umliegende Land wurde mit vielen Gräben entwässert und bietet Platz für Ackerbau und Viehwirtschaft. Myrrstedt selbst…

Weiterlesen

Die Ostmarschen

Die Ostmarschen von werden von Baron Thedor von Myrr regiert. Hauptstadt ist , im Südosten der Baronie an der gelegen. Das Land und Geographie der Baronie Die Ostmarschen liegen im Nordosten der Grafschaft Moortal. Im Norden grenzen sie an die . Im Osten bildet die Theiss, der größte Fluss des…

Weiterlesen