Der Großkönig von Izùdin

Der Großkönig ist der traditionelle Herrscher über alle Zwergenstädte und ihre Bewohner im Nebelgebirge und König der Hauptstadt Khazâd'gatholel. Der Titel Großkönig geht auf Gundur I, den ersten Großkönig zurück, der sich mit diesem Titel über alle anderen Zwergenherrscher setzen wollte. Man darf den Großkönig nicht mit den Herrschern anderer Zwergenstädte gleichsetzen oder verwechseln, da diese nur Statthalter sind und die Bingen im Namen des Großkönigs für diesen verwalten. Für die Zwerge vom Großen Reich ist der Großkönig der absolute Herrscher und wird abgöttisch, fanatisch verehrt. Kritik an seinen Entscheidungen wird nicht geduldet.

Welcher Zwerg auf dem Thron sitzt, wird nach dem Tod des alten Großkönig durch eine komplizierte Wahl unter seinen Statthaltern, Generälen der Armee und den ältesten und weisesten Zwergen geregelt. Im Großen Reich wird kein Amt vererbt. Jeder Zwerg muss sich seine Position verdienen.

In der Zeit zwischen dem Tod des alten Großkönigs und der Wahl eines neuen wird das Reich von einem Rat geführt, der aus den Statthaltern der sechs Zwergenstädte besteht. Eine Wahl zum Großkönig dauert selten länger als drei Monate

Der Name des Großkönig

Wenn ein Zwerg zum neuen Großkönig ernannt wird, legt er seine alte Identität ab. Nach der erfolgten Wahl nimmt der neue Großkönig einen neuen Namen an. Die Namenswahl unterliegt der freien Entscheidung des Großkönigs. Aus der Wahl des Namens kann man versuchen, politische Ziele des neuen Herrschers abzuleiten, indem die charakteristischen Eigenschaften von früheren Großkönigen und Helden dieses Namens untersucht werden. Zahlreiche Großkönige wählen ihre Namen als Huldigung an einen weit zurückliegenden und ruhmvollen statt an einen näheren Vorgänger. Über die Gründe, welche die einzelnen Großkönige veranlassen, einen bestimmten Namen anzunehmen, ist wenig bekannt, da der Großkönig nicht verpflichtet ist, seine Motive zu verlautbaren, wobei viele Großkönige den Namen Gundur, des ersten Großkönigs, wählen.

Familie

Es obliegt dem jeweiligen Großkönig zu entscheiden, ob er seine Ehefrau, so er denn eine hat, und seine Familie mit in den Zibdîn, den Königspalast bringt und unter den Schutz seiner Garde, den Ashmâr, stellt. Die Gattin des Großkönigs wird in solchen Fällen zur Titularkönigin, einer nicht regierenden Monarchin. Sie besitzt keinen politischen Einfluss.

Liste der Großkönige

  1. 1 – 110 DG Gundur I
  2. 110 – 278 DG Loni I
  3. 278 – 466 DG Gundur II
  4. 158 – 238 DG Thornur I
  5. 238 – 324 DG Skirfar I
  6. 324 – 411 DG Nari I
  7. 411 – 491 DG Knutur I
  8. 491 – 541 DG Leiknir I
  9. 541 – 667 DG Gundur III
  10. 667 – 748 DG Thornur II
  11. 748 – 830 DG Òlin I
  12. 830 – 913 DG Skirfar II
  13. 913 – 936 DG Rokúr I
  14. 936 – 1015 DG Gundur IV
  15. 1015 – 1149 DG Valbergur I
  16. 1149 – 1226 DG Loni II
  17. 1226 – 1294 DG Leiknir II
  18. 1294 – 1304 DG Knutur II
  19. 1240 – 1304 DG Gundur V
  20. 1366 – 1432 DG Valbergur II
  21. 1432 – 1447 DG Òlin II
  22. 1447 – 1467 DG Gundur VI
  23. 1467 – 1498 DG Varr I
  24. 1498 – 1590 DG Fríthur I
  25. 1590 – 1671 DG Leiknir III
  26. 1671 – 1734 DG Nari II
  27. 1734 – 1836 DG Gundur VII
  28. 1836 – 1898 DG Skirfar III
  29. 1898 – 2103 DG Burin I
  30. 2103 – 2156 DG Knutur III
  31. 2156 – 2236 DG Leiknir IV
  32. 2236 – 2371 DG Gundur VIII
  33. 2371 – 2442 DG Thornur III
  34. 2442 – 2448 DG Knutur IV
  35. 2448 – 2603 DG Leiknir V
  36. 2603 – 2729 DG Skirfar IV
  37. 2729 – 2750 DG Gundur IX
  38. 2750 – 2809 DG Nari III
  39. 2809 – 3021 DG Òlin III
  40. 3021 – 3226 DG Varr II
  41. 3226 – 3359 DG Gundur X
  42. 3359 – 3462 DG Leiknir VI
  43. 3462 – 3583 DG Òlin IV
  44. 3583 – 3698 DG Gundur XI
  45. 3698 DG – Gegenwart Leiknir VII

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.